E2-Jugend

Mannschaftsfoto folgt …


Trainingszeiten:
jeden Montag/Mittwoch 16:30 – 18:00 Uhr

Trainer:

Ronny DahlMichael UngerMichael Riesner
017645658624 0179/5915905

Alter:
bis 10 Jahre

Du hast auch Lust dabei zu sein?
Schreib uns gern eine Nachricht oder komme direkt zum Training.

Sportplatz SV Brehmer Leipzig

Spielplan, Tabelle & Statistiken

Informationen zur Fair Play Liga

Quelle: http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/fair-play-liga-fuer-die-e-und-f-jugend/3629

Die wesentlichen Änderungen sind:

Die Spielstärke wird von 1:7 auf 1:5 reduziert, das Feld verkleinert und die Partien gehen ohne Schiedsrichter über die Bühne. Die Zuschauer, dies sind vor allem Eltern, sollen sich in einem deutlichen Abstand zum Spielfeld in sogenannten „Fanzonen“ befinden, dieser soll möglichst 15 Meter betragen.

FVSL-Jugendausschusschef Oliver Gebhardt begründet die Einführung der neuen Wettkampfform wie folgt:
„Ziel soll es sein, dass die Kinder ein möglichst kindgerechtes Fußballspiel erleben können und sich auch nur darauf konzentrieren müssen. Es soll keinerlei Druck von außen durch die Eltern aufgebaut werden, weswegen diese sich in gehörigem Abstand zum Spielfeld aufhalten sollen. Ebenso wird es keinen Schiedsrichter geben. Die Kinder sollen ihre Entscheidungen selbst treffen und einfach nur Fußball spielen. Die Trainer sollen diese Entscheidungsfindung als ‚Team‘ unterstützen, auch wenn eine Entscheidung gegen die eigene Mannschaft fällt. Es geht letztlich ja nicht um das Gewinnen oder Verlieren bei den Kindern, sondern um die Freude am Spiel. Damit jene stärker in den Vordergrund rückt, wird auf einem kleineren Spielfeld mit geringerer Spielerzahl gespielt. Dies führt letztlich zu mehr Ballkontakten und Torabschlüssen.“


FVSL-Informationen zur neuen Wettkampfform Spielfeldaufbau:
Es müssen für die Spielfeldbegrenzungen keine Linien gezogen werden. Hütchen als Grenzen sind ausreichend.

Zuschauer:
Die Zuschauer sollen sich in einem deutlichen Abstand zum Spielfeld in sogenannten „Fanzonen“ befinden. Wir empfehlen sofern möglich einen Abstand von 15 Metern. Die Zuschauer werden angehalten, ihre Kinder positiv anzufeuern und keine Anweisungen o.ä. zu geben.

Regelanpassungen:
Die Regelung, dass der Ball bei Abwürfen, Abstößen und Abschlägen nicht direkt über die Mittellinie gespielt werden darf, wird aufgehoben. Der Ball darf bei Abwürfen, Abstößen und Abschlägen nicht direkt über die Strafraumgrenze des gegnerischen Strafraums gespielt werden. Sofern dies geschieht, wird das Spiel mit indirekten Freistoß fortgesetzt.